1891 kümmerte man sich schon um vorzeitige Abbrüche der Lehre

theorie_120 praxis_120

1891 hebt das „Arbeiterschutzgesetz“ das Mindestalter der Lehrlinge von 12 auf 13 Jahre an, verbietet die Beschäftigung schulpflichtiger Kinder und verschärft Maßnahmen gegen vorzeitigen Abbruch der Lehre.

Veröffentlicht in Alle Beiträge, Praxis, Theorie, Übergangsforschung Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*