87 % der Abschlussprüfungen dualer Berufsausbildung finden regulär statt

Ich habe einmal versucht, alle abgelegten Abschlussprüfungen in den dualen Ausbildungsberufen nach ihrer Art zu erfassen. Eine sehr schwierige Sache, da die Erhebungen – sofern vorhanden – von verschiedenen Institutionen veröffentlicht werden, wenn überhaupt. Zusätzlich ist die Dauer einzelner Ausbildungen zwischen 18 Monaten (Umschulung) bis hin zu 36 Monaten. Den Externenprüfungen geht gar keine Ausbildung voraus.  Das bedeutet, dass die Zahlen auch nicht in Bezug zur Ausbildungsquote oder anderen Zahlen zur Berufsausbildung zu setzen sind.

Ebenso ist es nur schwer möglich, einzelne Berufe herauszuholen. Das wäre sehr interessant, da sich die „Ersatzausbildungen“ wie BaE im wesentlichen auf „vermeintlich einfache“ Berufe stützen (Einzelhandel, Lager, Friseur u.a.) und damit ggf höhere Prüfungsquoten aufweisen als in Berufen, die in der Regel nur auf üblichem Wege zu absolvieren sind. Die Erfolgsquote beim Bestehen im ersten Versuch liegt bei 80 % im Schnitt.

Ich wäre sehr interessiert, das Diagramm zu verfeinern. Über Mithilfe würde ich mich sehr freuen.

©2017 Achim Gilfert. Dieser Beitrag ist zur Weiterverbreitung nach den in diesem Blog veröffentlichten Regeln zum Urheberrecht veröffentlicht. Diese Regeln finden Sie hier: Urheberrechtshinweise.

Ich interessiere mich mehr für

Loading ... Loading ...
Google Analytics hilft mir, den Blog immer aktuell zu halten. Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie hier um das zu unterbinden (opt out) .
Veröffentlicht in Das aktuelle Übergangsgeschehen, Management & Beratung, Theorie, Übergangsforschung Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*