Blicken wir zurück, bevor wir nach vorne schauen – Die Entwicklung der dualen Berufsausbildung

Nun werden wir mit der neuen Landesregierung in NRW auch eine etwas andere Blickrichtung auf die Aktivitäten im Bildungsbereich erhalten. Ich werde die relevanten Änderungen aus dem Koalitionsvertrag herausarbeiten und im nächsten Beitrag vorstellen. In jedem Fall werden nun viele Köpfe rauchen, wie man den Herausforderungen in Schule und Berufsbildung anders begegnen kann.

Ich bin der grundsätzlichen Meinung, dass alle, die sich mit der Zukunft beschäftigen, einen Blick zurück wagen sollten. Wir können so erkennen, wie die Problemlagen bei uns im Land aussahen, warum sie sich entwickelten und wie man diesen Schwierigkeiten mit welchem Ergebnis begegnete. Ab und an lässt sich erkennen, dass die heutige Situation keine neue ist.

Klicken Sie auf das Bild für die gesamte Darstellung

Daher möchte ich in einem ersten Schritt einige ältere Beiträge aus der Anfangszeit dieses Blogs (2009) aktualisieren. Zuerst möchte ich in diesem Beitrag einen Überblick über die Entwicklung der Berufsbildung geben. Über den Zeitraum von 1731 bis heute, lassen sich viele Dokumente finden – teilweise auch in Kellern – zum Beispiel von Kreishandwerkerschaften vor dem zweiten Weltkrieg versteckt. Diese Innungsarchivkladden wurden nach dem Krieg wieder zur Dokumentation von Innungsversammlungen genutzt und bis zum letzten Blatt beschrieben. So finden sich teilweise Problemangaben aus einem Zeitraum von 1934 bis 2007.

Andere Quellen finden sich in Antiquariaten, in Studienmaterialien – oder durchsuchbar – in Google Books.  Eine Beschreibung der Geschichte der dualen Berufsausbildung würde ein ganzes Buch füllen, weswegen ich mich hier auf eine tabellarische Darstellung der Veränderungskerne beschränke. Der Grund für ein Ende der Angaben in dieser Grafik im Jahre 2004 liegt in der relativen Starre, in der sich das duale Ausbildungssystem derzeit befindet. Die Änderungen sind seitdem eher im Detail von Berufsordnungen und Anrechnungsverfahren zu finden als in Systemveränderungen. Die neue Landesregierung NRW plant jedoch Veränderungen in diesem Feld. Diese werden aber erst Eingang finden, wenn sie Spruchreif sind. Und da, so vermute ich, wird es noch dauern.

©2017 Achim Gilfert. Dieser Beitrag ist zur Weiterverbreitung nach den in diesem Blog veröffentlichten Regeln zum Urheberrecht veröffentlicht. Diese Regeln finden Sie hier: Urheberrechtshinweise.

Ich interessiere mich mehr für

Loading ... Loading ...

Google Analytics hilft mir, den Blog immer aktuell zu halten. Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie hier um das zu unterbinden (opt out) .
Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*